• FC Hammerau

Jugend des FC Hammerau im Aufwärtstrend

Hammeraus Fußballjugend hat sich seit dem Saisonstart nicht nur zahlenmäßig gesteigert, auch die Leistungen der insgesamt elf im Spiebetrieb angetretenen Teams zeigen stetig ansteigende Form.

Wie jedes Jahr begannen die Punktspiele unmittelbar nach den Ferien und damit mussten die verantwortlichen Trainer wieder bereits in den Ferien mit der Saisonvorbereitung beginnen.

Seit einigen Jahren wird der Verein von der Münchner Fußballschule im Training unterstützt und dieses ausgeklügelte System wird exakt auf den geforderten Bedarf der Jugendlichen umgesetzt.

Die Lernfähigkeit unserer Kleinsten auch bei komplexen Übungen überrascht dabei immer wieder die Übungsleiter des Vereins, die gemeinsam mit den Profis der Fußball Schule bei den Trainingseinheiten mitwirken.

Die Teilnahme an der Fußballschule hat sich zum festen Bestandteil des wöchentlichen Trainings etabliert, bereits 113 Kinder nehmen an jedem Mittwoch Nachmittag an dem Zusatzprogramm des Vereins teil.

Dabei ist es der Jugendleitung sehr wichtig, dass jedes Kind seinen Platz im Verein findet und auch alle, soweit möglich, an den Spielen teilnehmen können, egal welchen Leistungsstand das Kind aufweist.

Ergebnisse sind nebensächlich und bis zu einem entsprechenden Alter nicht entscheidend für die weitere Entwicklung des Kindes.

Trotz dieser Einschränkung geben die Trainer einen Verhaltenskodex an die Spielerinnen und Spieler weiter. Tabelle und gute Platzierungen sind vorerst noch Nebensache.

Der Verein bemüht sich allen gerecht zu werden und das ist derzeit, wie bei allen Vereinen mit großen Anstrengungen verbunden.

Um jedem Team ehrenamtliche Trainer sowie eine Betreuung zur Verfügung zu stellen, bereitet den Verantwortlichen immer größere Sorgen.

Der FC Hammerau hat mit zwei G Jugendmannschaften und ihren Trainern Christian Schmidbauer und Markus Vogt einen guten Einstieg mit seinen Bambinis geschaffen.

Zusammen mit dem Trainern der F1 Alex Freier, den Trainern der F2 Christoph Kerling und Johannes Kunert und der F3 mit Leander Dubus sind diese fünf Altersgruppen mit über 40 Kids eine wichtige sportliche Basis für die kommenden Jahre des Vereins.

Die beiden E Jugendmannschaften kommen personell an ihre Grenzen. Bedingt durch gute Erfolge stoßen immer mehr Kinder zu den Mannschaften und die erfolgreichen Trainer haben oftmals die Qual der Wahl bei ihren Aufstellungen. Die E2, der jüngere Jahrgang hat mit derzeit 20 Kinder im Training mit Andy Ruckdeschel Högler und Florian Brötzner Vollbesetzung. Da sich alle mit dem Herbstmeistertitel (ohne Punktverlust) schmücken dürfen, fehlt motivationsbedingt auch niemand im Training.

Im Training der älteren E1 Jugend tummeln sich mit Trainer Kaan Ciner derzeit 15 Kinder, die bereits gemeinsam mit ihrem Trainer und der Fußball Schule an Spielsituation arbeiten um Abbläufe zu verbessern. Vier Torleute nehmen dabei am Extratraining zusätzlich noch teil. Ciner und Ruckdeschel Högler haben vor kurzem die Trainer C Lizenz Prüfung erfolgreich bestanden

Der Kader der D1 und D2 ist derzeit mit 28 Jugendlichen am Limit angekommen. Um alle am Spielbetrieb zu beteiligen haben die Trainer Erwin Haas, Christian Speckmaier und Peppi Lechner schwierige Entscheidungen zu treffen, oftmals leidet darunter das Ergebnis.

Sorgen bereiten die C Jugendlichen dem Verein, deren Kader mit 10 Spieler total unterbesetzt ist. Leider musste das Team zusätzlich noch in einer starken Gruppe spielen, was die Motivation nach Niederlagen nicht heben konnte. Nach der Winterpause kann die Mannschaft von Hans Hinterstoisser und Leander Dubus in einer entsprechenden Leistungsklasse antreten und personelle Hilfe aus der D Jugend erhalten.

Besser sieht es bei den C Mädels mit ihrem Trainer Sergej Dieterle aus, die auch heuer wieder erfolgreich am Spielbetrieb teilnehmen.

Das Jugend Training findet auch im November im Freien statt. Bei schlechter Witterung wird dann auch die Münchner Fußballschule in Mitterfelden die Sporthalle benutzen.

Text: Peter König

Fotos: Matthias Rothstein