top of page
  • olibickelmann

Hammerau klarer Derbysieger


4:1 Heimsieg gegen SG Schönau – Andreas Lapper trifft dreifach -


Einen ganz wichtigen Sieg gegen den Abstieg durften die Fußballer des FC Hammerau am Ostermontag gegen die SG Schönau feiern. Vor allem dank einer starken zweiten Halbzeit fiel der Sieg auch hochverdient aus.

 

Bei nasskalten und stürmischen Bedingungen hatten sich knapp 100 Zuschauer eingefunden und erlebten zunächst einen verhaltenen Beginn beider Teams, die sich an die widrigen Verhältnisse erst gewöhnen mussten. Die Mannschaften neutralisierten sich größtenteils, ehe Sebastian Ebner einen berechtigten Foulelfmeter sicher zur Schönauer 0:1 Führung verwandelte (20.). Dieser erste Torschuss der Partie tat allerdings vor allem den Hammerauern gut, die nun für einige gefährliche Aktionen sorgten. Simon Tausche hätte bei einer Ecke sofort ausgleichen können (22.). Der Gastgeber drückte und belohnte sich. Einen Freistoß von Andreas Lapper fälschte ein Verteidiger unhaltbar zum 1:1 ab (27.). Wenige Minuten später vergab Mathias Wiesbacher eine Großchance zur Hammerauer Führung ans Außennetz (29.). Der "Club" dominierte nun und ließ einige Chancen liegen. David Scheuerer verpasste knapp (43.). Ein Fernschuss von Lapper rauschte am Pfosten vorbei (44.).


Nach dem Seitenwechsel verlief das Derby zunächst ausgeglichener. Die erste Topchance hatte jedoch erneut der FC. Stefan Eisenreich verzog knapp über das Tor (50.). Die Elf von Rene Pessler übernahm wieder die Kontrolle und Scheuerer drückte eine mustergültige Vorlage des starken Wiesbacher aus wenigen Metern zum 2:1 über die Linie (55.). Für Schönau boten sich auf der anderen Seite ebenfalls Abschlüsse, doch Daniel Meier verfehlte einige Male deutlich (48./60.). Nachdem Noah und Mathias Wiesbacher mittlerweile verletzungsbedingt das Feld geräumt hatten, erlahmte das Offensivspiel des Clubs kurzzeitig und die Zuschauer sahen eine offene und ausgeglichene Phase. Der große Spielwitz des FC führte dennoch zur frühzeitigen Entscheidung. Nach einer tollen Kombination und Vorarbeit von Eisenreich staubte Lapper aus wenigen Metern zum 3:1 ab (80.). Nach einem weiteren Traumpass von Scheuerer schnürte der Schütze mit einem Lupfer zum 4:1 seinen Dreierpack (84.). Gelegenheiten zur Ergebniskosmetik führten beiderseits nicht zum Erfolg. Der FC setzt sich somit von den Schönauern ab, die knapp vor den Relegationsplätzen verharren.






Comments


bottom of page