top of page
  • olibickelmann

Hammerau feiert Kantersieg


Stefan Eisenreich viermaliger Torschütze beim 6:0 gegen SV Mehring -


Bei allerbestem Fußballwetter erwischte der FC Hammerau einen Sahnetag gegen den SV Mehring in der Kreisliga 2. Vor 180 Zuschauern stellte der Club bereits in der ersten Halbzeit alle Weichen auf Sieg, ehe er sich im zweiten Durchgang in einen regelrechten Rausch spielte.


Nach einem verhaltenen Beginn traf Andreas Lapper in der achten Minute mit dem ersten Torschuss der Partie. Manuel Weiß hatte den Ball stark erobert und sofort auf Lapper gepasst. Der Angreifer tänzelte drei Gegenspieler aus und traf von der Strafraumlinie ins rechte Eck zum 1:0. Die Elf von Rene Pessler versuchte sofort nachzulegen. Noah Wiesbacher scheiterte zweimal an Torwart Stefan Wolfrum (11./13.). Der FC war nun in allen Belangen überlegen und ließ kaum Chancen der Gäste zu. Lediglich Andreas Bonauer prüfte Hammeraus Torwart Markus Hirmke (24.). Auf der anderen Seite marschierte Wiesbacher über den halben Platz und setzte Stefan Eisenreich in Szene. Überlegt versenkte der Angreifer den Ball im langen Eck zum 2:0 (32.).


In der zweiten Halbzeit knüpfte der Club an seine tadellose Vorstellung sofort an. Vor allem über die Außenbahnen rollte ein gefährlicher Angriff nach dem anderen auf das Tor des Sportvereins. Eisenreich gelang der zweite Streich, als er erneut ins lange Eck treffen konnte zum 3:0 (49.). Neben dem Vollstrecker avancierte Wiesbacher auf dem linken Angriffsflügel zum auffälligsten Akteur auf dem Rasen. Nachdem der vierte Treffer zunächst noch wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen worden war, erzielte Eisenreich sein drittes und schönstes Tor. Mit drei Gegenspielern spielte der Angreifer vor dem Strafraum Katz und Maus und traf sehenswert ins untere Eck zum 4:0 (68.). Mehring war nun völlig von der Rolle. Ein langer Ball rutschte durch und Eisenreich markierte alleine vor Wolfrum seinen vierten Treffer und nebenbei einen lupenreinen Hattrick – 5:0 (73.). Am Ende durfte sich noch Andreas Högler in die Torschützenliste eintragen lassen. Nach einer Ecke traf er mit einem strammen Kopfball zum 6:0 (77.). Kilian Buchner vergab kurz vor dem Ende noch den Ehrentreffer für Mehring. Abgesehen von dessen Lattenkracher verzeichneten die Gäste in der zweiten Halbzeit keine nennenswerten Abschlüsse. Den Sieg ordnete Hammeraus Trainer Rene Pessler als „absolut hochverdient ein. Wir hatten einen Lauf und heute gelang einfach alles. Das haben wir uns mit einer starken Vorstellung in allen Mannschaftsteilen allerdings auch erarbeitet“.


Bilder: Matthias Rothstein





















Comments


bottom of page