top of page
  • olibickelmann

Club triumphiert mit A-Junioren

Stark besetztes Hallenturnier in Mitterfelden -


Besonders gespannt sehnte sich die Hammerauer Jugendleitung das Turnier der A-Jugendmannschaften im Rahmen der Turnierserie des Clubs herbei. Ein stark besetztes Feld, in dem sich der Gastgeber am Ende durchsetzen konnte, sorgte dann sogar für sehr freudige Gesichter beim FC. Das lag freilich auch an der Unterstützung durch die Schiedsrichter Dorren Fitzner und Benedict Oshowski vom BFV, durch Simon Czekal als Hallensprecher sowie Manuela Kubik und Hansi Hinterstoisser mit Eltern der Junioren im Kiosk. Alle zusammen stellten mit den Organisatoren Hans Reiter und Alois Lechner einen packenden Wettkampf vor vollen Tribünen auf die Beine.

Acht Mannschaften waren in zwei Vierergruppen angetreten um den Hallensieg zu erkämpfen. In der Gruppe A setzten sich die Hammerauer Kicker als Erstplatzierter vor der starken DJK Weildorf durch. In der zweiten Staffel spielte der TuS Traunreut groß auf. Vor der JFG Hochstaufen holte der TuS den Gruppensieg. Es folgten spannende und enge Halbfinalspiele. Mit nur einem Tor Unterschied gewannen die Vorrundensieger ihre Duelle und wurden ihrer leichten Favoritenrolle gerecht. Im hochklassigen Finale durfte sich der Gastgeber auch bei Keeper Lukas Lechner bedanken, der zahlreiche Chancen der Traunreuter entschärfen konnte. Philipp Hosp und Matthias Wiesbacher machten es auf der anderen Seite besser und schossen einen 2:0 Sieg für die Hammerauer heraus.


Am Ende reihten sich die Teams wie folgt ein: 1. FC Hammerau, 2. TuS Traunreut, 3. JFG Hochstaufen, 4. DJK Weildorf, 5. FC Hammerau 2, 6. SG Kammer/Otting/Surberg, 7. SG Surheim/Saaldorf, 8. SG Laufen/Leobendorf

Bildtext: Die ersten drei Teams v.l.n.r.: TuS Traunreut, FC Hammerau und JFG Hochstaufen



Bildtext:

Ins Topteam wurden gewählt: v.l.n.r.: Timmy Burgstaller JFG Hochstaufen, Matthias Wiesbacher FC Hammerau, Jakob Helminger DJK Weildorf, Philipp Hosp FC Hammerau und der TW Stefan Weidenspointner DJK Weildorf




Comments


bottom of page