• olibickelmann

Club startet die Vorbereitung mit einem Kracher

Seit wenigen Tagen bereiten sich die Herren des FC Hammerau auf die kommende Spielzeit in der Kreisliga 1 vor. Auf die Elf von Trainer Rene Pessler warten in einer völlig neu zusammengestellten Staffel zahlreiche unbekannte Gegner. Der letztjährige Tabellensechste der damaligen Kreisliga 2 will natürlich gut abschneiden und hat dafür ein straffes Vorbereitungsprogramm zu absolvieren.


Das erste Testspiel steigt bereits am kommenden Dienstag (28.06.) mit einem Duell gegen den regional schwerstmöglichen Gegner. Zu Gast beim Club ist der SV Kirchanschöring aus der Bayernliga um 19:00 Uhr. Mit diesem Highlight weiht der FC auch das sanierte Flutlicht am Sportplatz ein. Das langjährige Herzensprojekt der Vorstandschaft konnte in der Sommerpause endlich umgesetzt werden. Von den wesentlich besseren Lichtverhältnissen der neuen Strahler, die zudem sehr klimaschonend arbeiten, können sich die Akteure in den Schlussminuten erstmals überzeugen lassen. In weiteren Heimspielen empfängt der Club außerdem den SV Wals Grünau (01.07.), die SG Schönau (15.07.), den SV Laufen (22.07.) sowie die DJK Weildorf (26.07.) und den ASV Piding (05.08.). Ein weiterer Freundschaftskampf ist am 30.07. auswärts bei der SG Söllhuben/Frasdorf angesetzt.


Wenig verändert zeigt sich der Kader der Hammerauer. Nach einer bärenstarken Rückrunde, die der Club als Tabellenvierter absolvierte, setzt die Elf von Rene Pessler darauf, gut eingespielt zu sein. Ersetzt werden muss lediglich Stefan Galler, der seine Karriere beendet hat. Markus Laasch, der in der abgelaufenen Saison bereits sehr oft verhindert war und nur einige kurze Einsätze hatte, hat seine Schuhe ebenfalls an den Nagel gehängt. Nach derzeitigem Stand dürfen sich die Hammerauer auf der anderen Seite über drei Zugänge freuen. Wieder mit von der Partie ist Michael Reischl. Der einsatzfreudige Stürmer spielte bereits 2018/19 für den Club, ehe es ihn zwischenzeitlich zu seinem Heimatverein DJK Weildorf zurückzog. Der zweite Neue in den Reihen ist Horvat Hrovje. Er wird die Außenbahnen verstärken und versuchen den Abgang Gallers zu kompensieren. Die quantitativ dünn besetzten Torwartpositionen verstärkt zudem Marco Becker. Der ehemalige Hammerauer Jugendspieler war zuletzt für den SV Marzoll aktiv. Herangeführt und eingesetzt werden zudem einige A-Jugendspieler. Sie absolvieren die Vorbereitung von Beginn an mit.

Ob sich die Schinderei lohnen wird, zeigt sich ab dem 13./14.08. Dann startet die neue Liga. Ein großes Ziel der Hammerauer ist es, dieses Jahr gut in die Runde zu starten. In der letzten Serie vermasselte der Club das erste Saisondrittel vollends und musste lange Zeit im Tabellenkeller verweilen, ehe im Herbst und in der Rückrunde das Feld auf famose Art und Weise von hinten aufgerollt wurde. Daran will der FC möglichst nahtlos anknüpfen.


Bildtext: Stefan Galler (hinten im Bild) zeigte vor allem als Außenverteidiger starke Leistungen für den FC. Die Fußstapfen des Publikumlieblings zu füllen, wird eine große Aufgabe.