• FC Hammerau

Club in der Vorbereitung mit neuem Trainer

(ob) René Pessler wieder Coach der Ersten -

Endlich wieder „den Ball am Fuß“ haben die Kicker des FC Hammerau seit Ende Januar. Der Tabellenachte der Kreisliga 2 will sich mit einer siebenwöchigen Vorbereitung bestens für eine spannende Rückrunde rüsten.

Dabei fiel die Erstellung des Trainingsplans den Verantwortlichen nicht gerade leicht, da man aufgrund der geltenden Vorgaben nun auch Begriffe wie Boostern oder 2G+ einplanen musste. „Da Teile der Vorbereitung in der Halle oder auf Kunstrasen absolviert werden, waren die geltenden Bestimmungen stets zu berücksichtigen“, so Hammeraus sportlicher Leiter Michael Mittermeier, der sich das Amt weiter mit Erwin Haas teilt.

Während sich der Kader der Hammerauer gänzlich unverändert zeigt, gab es einige Veränderungen auf der Trainerbank. Nachdem Erwin Haas und Hakan Elmaci die Erste interimsmäßig in die Winterpause geführt hatten, übernimmt nun wieder ein alter Bekannter das Zepter beim Hammerauer Flaggschiff. René Pessler, der bereits von 2018 bis 2019 die Erste des Clubs coachte, kehrt wieder nach Hammerau zurück. Zwischenzeitlich war Pessler beim UFV Thalgau in Österreich auf der Kommandobrücke. Von den Qualitäten des UEFA-A-Lizenzinhabers ist man beim Club vollends überzeugt und freut sich enorm über dessen Rückkehr. Nach einer hochklassigen Spielerkarriere startete Pessler seine Trainerkarriere in der Jugendarbeit bei Red Bull Salzburg. Im Anschluss übernahm er erstmals beim SAK 1914 ein Herrenteam in der Salzburger Liga. Es folgte ein Engagement als Cheftrainer des SV Wals-Grünau, den Pessler bereits in seinem ersten Jahr zum Meistertitel 2011/12 in der Salzburger Liga führen konnte. Auch in der Halle gelang mit dem Sieg beim Salzburger Stier ein weiterer großer Erfolg. Nachdem sich die Wege im Abstiegskampf des Folgejahres trennten, zog es ihn später zum USK Anif. Als Co-Trainer von Thomas Hofer gelang 2017 der Coup und die Meisterschaft in der Regionalliga West. Zwischenzeitlich leitete Pessler das Projekt 12, mit dem die individuelle Talentförderung im Salzburger Raum besonders forciert wurde. Es folgte das erste Engagement beim Club, wohin er nun auch wieder zurückkehrt. Unterstützt wird er von Rainer Geigl als Co-Trainer. Geigl steht aushilfsmäßig zudem weiter als Spieler parat. Mit Christian Stange als Trainer der Zweiten Mannschaft stößt ein weiterer ehemaliger Kicker in das Trainerteam hinzu. Er hat das Amt von Ludwig Moderegger übernommen.


René Pessler mit Vorstand Gernot Althammer (rechts)


Ein erstes Testspiel gegen den SV Laufen am vergangenen Samstag konnte der Club bereits erfolgreich bestreiten und einen klaren 6:0 Sieg einfahren. Spiele bei der SG Schönau (12.02, 15 Uhr), bei USK Anif (18.02, 20 Uhr), bei Austria Salzburg (22.02, 19 Uhr) und in Bad Vigaun während eines Kurztrainingslagers gegen den FC Puch (26.02, 14 Uhr) sollen für den nötigen Schliff sorgen. Das letzte Vorbereitungsspiel auf dem Kunstrasenplatz am Badylon gegen den SV Söllhuben (06.03, 12 Uhr) dürfte dabei besonders spannend zu beobachten sein. Der Tabellendritte der Kreisliga 1 dürfte die perfekte Kragenweite haben, bevor das erste Rückrundenspiel gegen den SV Mehring eine Woche später steigen wird. Dann wird sich zeigen, ob der FC einen besseren Start als im Sommer hinlegen kann. Damals steckte der FC lange Zeit tief im Abstiegskampf fest, ehe den Club eine famose Siegesserie im Herbst in das Mittelfeld der Liga katapultierte. Daran wollen die Hammerauer natürlich anknüpfen.