top of page
  • olibickelmann

Super-Tor von Daniel Götzinger

FC Hammerau besiegt Waginger „Seerosen“ 1:0 – Nachwuchs an der

Seitenlinie -


Bericht von Hans Joachim Bittner


Dem 0:1 gegen Kreisliga-Aufsteiger TSV Fridolfing folgte für den FC

Hammerau im zweiten Test ein 1:0-Sieg gegen Kreisklassist TSV Waging. Der goldene

Treffer des Abends oblag Rechtsverteidiger Daniel Götzinger via absolut sehenswertem

Traumtor: Er selbst leitete den Angriff aus der eigenen Hälfte heraus mit einem Zuspiel auf

Lukas Michaelsen ein. Der 29-jährige Routinier startete durch, erhielt die Kugel kurz vor dem

Sechzehner zurück, legte sie sich noch per Kopf im Zweikampf gegen Wagings Christian

Tanner zurecht, um schließlich mit einem überlegten Lupfer über TSV-Keeper Maxi

Krammer hinweg einzunetzen – 1:0 (15.).


Hammerau hatte, von Co.-Trainer Rainer Geigl gecoacht, das Heft sofort in die Hand

genommen und den Gegner dominiert. Waging sah sich meist in die Defensive gedrängt,

konnte jedoch hin und wieder kleine Nadelstiche setzen – FC-Goalie Markus Hirmke ließ sich an diesem Abend vor rund 70 Zuschauern jedoch nicht bezwingen. Was vor ihm abzuräumen war, erledigten Kapitän Manuel „Speedy“ Weiß und Rückkehrer Andi Högler mit ihren Abwehrkollegen, im Mittelfeld verteilten Philip Hosp, Noah Wiesbacher und Florian

Schwaiger die Bälle. Ganz vorn blieben die beiden großen Sturmspitzen Almir Asllani und

Lukas Michelsen trotz etlichen guten Gelegenheiten jedoch glücklos.


In der Waginger Startelf von Co.-Trainer Johannes Maierhofer – Neu-Chefcoach Michi

Kantsperger (kam vom TSV Bad Reichenhall) weilte noch im Urlaub – fehlten etliche

Akteure, dazu wurde bei den „Seerosen“ einiges ausprobiert. In Durchgang zwei änderte sich nichts mehr am Spielstand, zahlreiche Wechsel störten den Spielfluss ein wenig. Das

Minimal-Ergebnis von 1:0 hatte auch nach dem Schlusspfiff von Benedict Oshowski (TSV

Berchtesgaden) Bestand. Der Unparteiische wurde von zwei Nachwuchs-Linienrichtern

unterstützt, die Referee Patrick Schönherr aus Piding betreute.


Bild:

Wagings soeben eingewechselter Sebastian Schilling grätscht Hammeraus Stürmer Almir

Asslani ab – rechts kommt TSVler Phil Parthum dazu.

– Foto: Bittner




Comments


bottom of page