• FC Hammerau

Rückschlag für die Erste

(BSC) 0:2 Pleite in Surheim - Bericht von Manfred Oellerer BSC Surheim


130 Zuschauer sahen unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Stefan Gerber ein spannendes Lokalderby, das über 90 Minuten spannend blieb und im BSC Surheim einen Sieger sahen der es verstand seine Torchancen zu nutzen.

Der FC Hammerau agierte zu umständlich vor dem Torraum und so versandeten diese meist im irgendwo. Die Hausherren mußten einige Akteure ersetzen aber auch die Gäste konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Der FC begann sehr druckvoll und so mußte die Berger /Frei Truppe in der Anfangsviertelstunde Schwerstarbeit verrichten. Viktor Vasas und Stefan Eisenreich hatten gute Möglichkeiten doch BSC Keeper Oellerer blieb beidemale Sieger. Der FC Hammerau bestimmte bis zur 15. Minute das Spielgeschehen. Robert Stallmayer scheiterte bei dem ersten Angriff des BSC noch an FC Hammeraus Torhüter Hirmke, doch den abwehrenden Ball erkämpfte sich Tom Berger, der mustergültig Thomas Ehrmann bediente und dessen Hereingabe wiederum unhaltbar Tom Berger zum 1:0 vollstreckte. Der BSC bekam nun etwas mehr Aufwind im Spielgeschehen doch der Club verstand es richtig entgegenzuwirken und Daniel Götzinger versuchte es mit einem Gewaltschuß der jedoch knapp sein Ziel verfehlte. Surheim hatte dann wenige Minuten später durch Michi Eglseder die Top-Chance auf 2:0 zu erhöhen, fand aber in Torhüter Hirmke seinen Meister. Wiederum ein paar Zeigerumdrehungen später machte es Thomas Ehrmann zu eigensinnig und so versandete diese weitere Tormöglichkeit. Kurz vor dem Pausenpfiff fuhr der Club einen vielversprechenden Konter über Eisenreich und Vasas, doch BSC Goalie Oellerer und BSC Abwehrchef Felix Bischoff blieben Sieger.

Die 2. Halbzeit begann mit einem knapp übers Tor gezielten Kopfball vom BSCler Florian Ober. Aber auch auf der Gegenseite erreichte eine Flanke von Viktor Vasas Bruno Kovac und dessen Schuß auch über das Gebälk von Torhüter Oellerer strich. Surheim blieb aber dran und Robert Stallmayer müßte in der 65.Minute das 2:0 machen, doch abermals strich der Ball über das Tor. Hammerau blieb überaus gefährlich, doch man spielte die Angriffe nicht zu Ende . Anders die Heimelf, nach 70 Minuten scheiterte zuerst Michi Egseder, kurze Zeit später Thomas Ehrmann am Torhüter. Doch in der 75. jubelt das BSC Lager über das 2:0 , Daniel Bauböck flankte im 3. Anlauf und Michi Eglseder nutzte im 2.Versuch den Fehler von Torhüter Hirmke. Stefan Eisenreich und Ioan Maris hatte noch gute Möglichkeiten für ihren FC Hammerau, doch auch nach 5 Minuten Nachspielzeit blieb es beim 2:0 Sieg für den BSC Surheim. Alles in allem war es ein Duell auf Augenhöhe mit dem etwas glücklicheren Ausgang für den BSC Surheim.