• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

G-Junioren on Tour

(MR) „Funino-Spieltag“ vom SV Oberteisendorf - Zum ganzen Text ....

Auswärts ganz stark

Erste holt weiteren Dreier in der Ferne - Zum ganzen Text ....

Club reagiert auf Talfahrt

(ob) Trainerwechsel bei der Ersten des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58

Neuzugang aus Südkorea

Junger Südkoreaner als Bundesfreiwilliger beim Club - 

Fußballtraining im Verein und Hausaufgabenbetreuung an der Schule sind die beiden Säulen des Erfolgs

 (von Brigitte Janoschka)

Ainring. 21 Stunden ist er von Südkorea über Singapur nach München geflogen: Yohan Kim ist zum zweiten Mal in Deutschland und hat sich jetzt für den Bundesfreiwilligendienst beim FC-Hammerau beworben. Er hatte sich in Video-Gesprächen vorgestellt und machte einen guten Eindruck, so Norbert Heudecker, Vorstandsmitglied des Vereins. Yohan Kim ist 27 Jahre alt, hat Informatik studiert und wird in Deutschland sein Schluss-Projekt online fertigstellen. Von April 2018 bis April 2019 war er bereits in Deutschland - in Magdeburg, Essen und Berlin - und hat damals die Fußballtrainer-Lizenz erworben. Nun möchte er seinem Traum, im Fußball Karriere zu machen, wieder ein Stück näher kommen. Deutsch versteht und spricht er auch schon ganz gut. Wenn alles klappt, wird er nun ein Jahr in Ainring leben. Ein Zimmer hat er bereits.

Beim FC-Hammerau kann er vorerst drei Monate ohne Visum als Trainer arbeiten. Doch sein Ziel ist es, vom Landratsamt ein Visum zu erhalten. Dieses noch in Südkorea zu beschaffen, habe zeitlich nicht geklappt, bedauerte er. Nun hofft er auf ein positives Ergebnis beim Landratsamt in Bad Reichenhall. Voraussetzung dafür ist, dass er seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten und dies auch nachweisen kann. Das Visum ist notwendig, damit der Vertrag für den Bundesfreiwilligendienst in Kraft gesetzt werden kann, erklärte Heudecker im Gespräch mit der Heimatzeitung.

Außer im Verein wird Kim von Montag bis Donnerstag auch noch in der Nachmittagsbetreuung der Mittelschule Freilassing arbeiten. Diese Zusammenarbeit ist für Norbert Heudecker und den Fußball-Verein sehr wichtig. Fußballtraining im Verein und Hausaufgabenbetreuung an der Schule sind die beiden Säulen des Erfolgs. Durch diese beiden Tätigkeiten erhält Yohan Kim einen Lohn etwa in der Höhe eines Minijobs.

Nur durch die gute Kooperation mit den Schulen in Freilassing und Piding gibt es den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das freiwillige soziale Jahr (FSJ) beim FC-Hammerau. Für beides ist der Verein eine Einsatzstelle. Vergangenes Jahr waren zwei junge Männer im FSJ - „Sport im Ganztag“ - angestellt (wir berichteten). Tobias arbeitet sogar noch bis zum Beginn seines Studiums im November in der Nachmittagsbetreuung (im Ganztag), was als Beweis für den Erfolg dieser Einsatzmöglichkeit für junge Menschen nach dem Abitur gewertet werden kann.

 

Foto:

9054: Gerade hat er sich in der Gemeinde angemeldet: Yohan Kim aus Südkorea. Unterstützt wurde er von Norbert Heudecker (links) vom FC Hammerau.

Sponsoren

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • Clipboard01
  • Apotheke
  • Hahnei
  • Heinze Sanitr
  • Physio Fit

Vereinsnews

Neuer Vereinsbus für den FC Hammerau

VR Bank unterstützt mit einer Spende über 2.500 Euro -  Zum ganzen Text ....

Mit dem FC Bayern in die Allianzarena

(PK) Einladung der Allianz Mitterfelden an die Jugendabteilung des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....

Neuzugang aus Südkorea

Junger Südkoreaner als Bundesfreiwilliger beim Club -  Zum ganzen Text ....

Besondere Ehrungen beim FC Hammerau

(ob) Mitglieder für Treue geehrt – Alois Lechner zum Ehrenmitglied ernannt -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2021 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.