• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60

Schönau siegt 1:0 im Landkreisderby

(ob) Hammerauer Siegesserie gerissen - 

150 Zuschauer sahen am späten Sonntagnachmittag ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel zwischen den langjährigen Rivalen FC Hammerau und SG Schönau in der Kreisliga 2. Am Ende einer sehr spannenden Partie durften sich die Gäste über einen knappen Auswärtssieg zum Ende der diesjährigen Spielzeit freuen.

In der Partie auf Augenhöhe hatten beide Seiten sehr starke Phasen zu verzeichnen. Die Anfangsviertelstunde gehörte zunächst klar dem gastgebenden Club. Von Beginn an dominierten die Hammerauer das Geschehen und schnürten Schönau tief in deren Hälfte ein. Eine erste gute Chance vergab jedoch Ioan Maris, der mit einem Kopfball das Tor verfehlte (3.). Erst nach einer ersten guten Konterchance, bei der Luka Moric aus allerbester Position nicht genug Druck hinter den Ball bekam und FC-Schlussmann Markus Hirmke ohne Probleme parieren konnte (14.), kam die SG besser in die Partie. Fortan verlief die erste Halbzeit völlig ausgeglichen, ehe in der Schlussviertelstunde schließlich Schönau klar überlegen auf das Führungstor drängte. Auch wenn das Spiel den Zuschauern nur sehr wenige gefährliche Torabschlüsse zu bieten hatte, war das flotte Auf und Ab dennoch spannend anzusehen. Die Mehrzahl an Chancen bot sich dabei den Gästen. Moric vergab aus spitzem Winkel ans Außennetz (28.). Die größte Gelegenheit vergab Sebastian Wessels, der eine scharfe Flanke von Rade Kocic aus wenigen Metern am Tor vorbeischob (36.). Ein Highlight bot schließlich noch Lukas Laue, der einen zweiten Ball aus 40 Metern direkt auf das Gehäuse von Hirmke abfeuerte, jedoch an einer starken Parade des jungen Keepers scheiterte (45.).

In der zweiten Halbzeit kam nun wieder der Club zunächst besser in das Spiel. Manuel Weiß verpasste die Führung mit einem Schuss aus zwanzig Metern knapp (49.). Viele weitere Angriffe der Hammerauer wurden erst im letzten Moment geklärt, ehe schließlich der emsig arbeitende Maris eine Flanke mit dem Kopf über den herauseilenden Schönauer Torwart Franz Lenz hob. Viele Zuschauer sahen den Ball schon im Tor und mussten enttäuscht verstummen, als sich das Leder knapp hinter der Latte auf das Tornetz legte (60.). Nun kam Schönau wieder stärker ins Spiel und konnte einige Male erst in letzter Sekunde gestoppt werden. Einer dieser Angriffe landete bei Ahmad Hawramani, der den Ball wenige Meter vor dem Tor jedoch nicht ordentlich verarbeiten konnte. Eher glücklich kam der Ball aus einem Gestochere vor dem Tor noch zu Sebastian Wessels, der ohne Mühe aus wenigen Metern ins leere Tor zum 1:0 einschieben konnte (76.). Wegen einer vermeintlichen Unsportlichkeit beim Schönauer Jubel erlebte zur Überraschung vieler Zuschauer Raphael Handke nun den Anpfiff nicht mehr. Mit gelb-rot wurde er vom Platz geschickt. In der hitzigen Schlussphase eines Spieles, in dem viele gelbe Karten unter anderem wegen Lamentieren verteilt wurden, konnte der FC das Ruder nicht mehr herumreißen. Die einzige Topchance zum Ausgleich vergab Boris Zec, der einen Eckball frei aus wenigen Metern neben das Tor köpfte (90.). Nach einer vierminütigen Nachspielzeit schickte schließlich Schiedsrichter Christoph Sale alle Akteure in die wohlverdiente Winterpause. Die SG Schönau bleibt mit dem Sieg nah an der Tabellenspitze dran und kann durchaus noch von einem Aufstieg träumen. Der FC war nach der Pleite natürlich enttäuscht. Dennoch überwiegt nach der jüngsten Siegesserie die Erleichterung, dass man im gesicherten Mittelfeld überwintern darf.

Sponsoren

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • Clipboard01
  • Apotheke
  • Hahnei
  • Heinze Sanitr
  • Physio Fit

Vereinsnews

Ehrung für Jürgen Ammersdörfer

Großer Einsatz bei den Juniorinnen gewürdigt-  Zum ganzen Text ....

Wir trauern um Sepp Lechner

Der FC Hammerau trauert um sein langjähriges Mitglied Sepp Lechner -  Zum ganzen Text ....

Neuer Vereinsbus für den FC Hammerau

VR Bank unterstützt mit einer Spende über 2.500 Euro -  Zum ganzen Text ....

Mit dem FC Bayern in die Allianzarena

(PK) Einladung der Allianz Mitterfelden an die Jugendabteilung des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2021 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.