• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

G-Junioren on Tour

(MR) „Funino-Spieltag“ vom SV Oberteisendorf - Zum ganzen Text ....

Auswärts ganz stark

Erste holt weiteren Dreier in der Ferne - Zum ganzen Text ....

Club reagiert auf Talfahrt

(ob) Trainerwechsel bei der Ersten des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58

Rothosen klarer Derbysieger beim Club

(ob) Kaum gefährdeter 4:0 Sieg des TSV Teisendorf beim FC Hammerau - 

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem FC Hammerau und dem TSV Teisendorf in der Kreisliga 2 konnte am Sonntagnachmittag nur selten die Erwartungen der gut 200 Zuschauer erfüllen. Über weite Strecken der Partie war das Kräfteverhältnis auf dem Platz zu klar verteilt, sodass am Ende ein kaum gefährdeter und völlig verdienter 4:0 Sieg den Anhang der Rothosen jubeln ließ.

 

Eigentlich begann das Lokalderby vielversprechend. Die Gäste aus Teisendorf drückten den FC schnell in die Defensive, während die Elf von Michael Hasslach den ein oder anderen schnellen Konter setzen konnte. Für wesentlich mehr Torgefahr sorgten die Rothosen. Nachdem Teisendorfs Michael Sorre noch an einer Parade von Roman Höfer im Hammerauer Tor gescheitert war (5.), klingelte es sogleich das erste Mal. Bei einem Vorstoß der Gäste über den rechten Flügel konnte ein Hammerauer einen Querpass noch klären, der Ball fiel jedoch Emir Krasniqi vor die Füße. Der bislang beste Torjäger der Kreisliga ließ Höfer aus wenigen Metern keine Chance und schob den Ball zur 1:0 Führung ins Eck (13.).

Auf der anderen Seite konnte der FC abgesehen von einem Fernschuss von Bruno Kovac keine Torabschlüsse verzeichnen. Die Rothosen dagegen hatten sogleich auch die Chance zu erhöhen. Ein Kopfball von Robert Aicher zischte jedoch knapp über das Tor (18.). Erst jetzt kam der FC etwas besser in die Partie. Einige gefährliche Angriffe wurden jedoch vom Linienrichter konsequent wegen Abseitsstellungen unterbunden.

Teisendorf verwaltete die Führung nun und stand dabei defensiv sattelfest. Der FC kam nur aus der Ferne mit einem Schuss von Ioan Maris (30.) und einen Freistoß von Kristijan Jukic (33.) zum Abschluss. Als die Gäste dann kurz vor der Pause wieder die Schlagzahl erhöhten, kamen sie sogleich zu großen Chancen. Krasniqi verfehlte das zweite Tor jedoch erst mit dem Kopf, dann mit dem Fuß und schließlich aufgrund einer Rettungstat des herauseilenden Höfer knapp (40./41./44.).

 

Gleich nach dem Seitenwechsel bot sich der Heimelf endlich die erste Großchance des Spiels. Der Spielverlauf wurde jedoch nicht auf den Kopf gestellt, da Patrick Brunhold im Tor der Teisendorfer gegen Noah Wiesbacher parierte (49.). Die Partie verlief in der Folge ähnlich wie im ersten Durchgang, wobei der TSV stets die zielstrebigere und gefährlichere Mannschaft stellte. Zunächst konnte Höfer mit einem Fußreflex noch einen weiteren Einschlag gegen Krasniqi verhindern (59.). Als dann aber ein Abschlag Brunholds erneut zu Krasniqi verlängert wurde und dieser ins lange Eck vollendete zum 2:0, war der Hammerauer Torwart chancenlos (65.). Das im Vergleich zur langen Derbygeschichte äußerst faire Kräftemessen war entschieden. Trocken ins lange Eck durfte Daniel Köck nun einen zweiten Ball nach einer unglücklich geklärten Flanke zum 3:0 verwandeln (73.).

Ebenso ohne Fortune wie vor dem eigenen Tor agierte der FC auch auf der anderen Seite. Marcus Laasch und Kovac verpassten bei einer Doppelchance den Anschluss knapp (76.). Wie man es besser macht, zeigte postwendend wieder der TSV. Eine scharfe Flanke von rechts fand Manfred Reiter, der Höfer aus wenigen Metern mit seinem Kopfball keine Chance ließ und das Resultat auf 4:0 nach oben schraubte (83.). Nachdem Brunhold sich nochmal auszeichnen durfte und einen Kopfball von Maris aus dem Eck gefischt hatte, beendete Schiedsrichter Mario Haßlberger das Spiel.

 

Während Teisendorf nach einem verpatzten Saisonstart weiter von Sieg zu Sieg eilt, steckt der FC im Keller fest. Vor eigenem Publikum bleibt der Club gänzlich ohne Sieg. Die Rothosen treffen am kommenden Wochenende auf das Ligaschlusslicht TSV Waging/See. Auf den Club wartet der nächste große Brocken in Kay.

Fotos: Matthias Rothstein

Sponsoren

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • Clipboard01
  • Apotheke
  • Hahnei
  • Heinze Sanitr
  • Physio Fit

Vereinsnews

Neuer Vereinsbus für den FC Hammerau

VR Bank unterstützt mit einer Spende über 2.500 Euro -  Zum ganzen Text ....

Mit dem FC Bayern in die Allianzarena

(PK) Einladung der Allianz Mitterfelden an die Jugendabteilung des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....

Neuzugang aus Südkorea

Junger Südkoreaner als Bundesfreiwilliger beim Club -  Zum ganzen Text ....

Besondere Ehrungen beim FC Hammerau

(ob) Mitglieder für Treue geehrt – Alois Lechner zum Ehrenmitglied ernannt -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2021 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.