• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Packende Derbyschlacht endet 3:3 Remis

(ob) FC Hammerau holt 0:3 Rückstand gegen BSC Surheim auf -  Zum ganzen Text ....

Erste verpasst Heimsieg knapp

(ob) 1:1 Remis gegen SG Tüßling/Teising -  Zum ganzen Text ....

Dunkle Wolken über den Herren

Erste und Zweite im Abstiegskampf -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57

SC Inzell zerlegt FC Hammerau in dessen Stadion

 (ob) Böse 0:5 Klatsche auch in der Höhe am Ende verdient - 

Ein völlig anderes Gesicht als noch beim 2:0 Auftaktsieg in Traunreut zeigte der FC Hammerau in der Kreisliga 2 am vergangenen Sonntag. 160 Zuschauer rieben sich am Ende verwundert die Augen über die hohe und somit überraschende Packung gegen den Gast SC Inzell, der sein Auftaktmatch mit einem 1:1 Remis gegen den SV Kay beendet hatte.

Die Vorentscheidung fiel bereits in der schwächeren ersten Halbzeit. Beide Teams konnten sich nur wenige Chancen erspielen. Der Club agierte dabei auch aufgrund einiger fehlender Spieler mit einer völlig neu aufgestellten Abwehr, die sich jedoch als wenig sattelfest erwies. So nutzte Fabian Zeidler die Abstimmungsprobleme der Heimelf bereits nach zwanzig Minuten und staubte einen Eckball aus wenigen Metern zur Führung ab. Noch gravierender fielen die Hammerauer Missverständnisse aus, als eine Ecke von Armin Dumberger direkt ins Tor fiel zum 0:2 (44.). Während die Hintermannschaft immer wieder ins Straucheln geriet, konnte der Club auf der anderen Seite nur per Fernschuss von Viktor Vasas und einigen Freistößen für Gefahr sorgen. Da auch Inzell nur wenige Chancen zu verzeichnen hatte, blieb es bei der 2:0 Führung bis zum Pausentee. Diese war jedoch verdient, da Inzell unterm Strich die besseren Chancen verzeichnete und defensiv stabiler stand.

Wesentlich mehr Höhepunkte bot dann die zweite Halbzeit. Zunächst scheiterten Stefan Eisenreich und David Rehrl mit zwei schönen Schüssen aus der Distanz an starken Paraden des Inzeller Torwarts Sebastian Schwabl (50./51.). Wenige Minuten später erloschen dann die aufkeimenden Hammerauer Hoffnungen, als erneut Zeidler Stellungsfehler des Clubs ausnutzte, Keeper Roman Höfer umkurvte und ins leere Tor zum 0:3 abschloss (55.). Während Omanovic nun nach einer schönen Einzelaktion den Anschluss verpasste, da erneut Schwabl eine starke Parade ausgepackt hatte, verhinderte Höfer gegen Zeidler zunächst noch einen schlimmeren Rückstand. Wenige Zeigerumdrehungen später belohnte Zeidler seine bärenstarke Leistung jedoch doch noch mit seinem dritten Streich. Dabei wurde der Club regelrecht vorgeführt, als sich Inzell quer über das Feld durchkombinieren durfte und Zeidler einen zunächst geblockten Schuss abstaubte zum 0:4 (63.). Zeidler zeigte nun eine Aktion nach der anderen und scheiterte mehrmals aussichtsreich. Erst mit dem Schlusspfiff gelang noch ein weiterer Treffer durch Thomas Egger zum 0:5 Endstand (89.).

Inzell darf sich nach zwei Spieltagen über vier Punkte und einen gelungenen Saisonstart freuen. Kommende Woche reist der sieglose TSV Waging zum Traunsteiner Derby an. Beim Club weiß man nach einer guten Leistung zum Auftakt und einer desolaten Leistung gegen Inzell nicht so recht, wo die Elf einzuordnen ist. Im nächsten Spiel bei der SG Schönau wird es mit einer ähnlichen Leistung jedoch kaum etwas zu holen geben.

Fotos: Matthias Rothstein

Sponsoren

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • Clipboard01
  • Apotheke
  • Hahnei
  • Heinze Sanitr
  • Physio Fit

Vereinsnews

Mit dem FC Bayern in die Allianzarena

(PK) Einladung der Allianz Mitterfelden an die Jugendabteilung des FC Hammerau -  Zum ganzen Text ....

Neuzugang aus Südkorea

Junger Südkoreaner als Bundesfreiwilliger beim Club -  Zum ganzen Text ....

Besondere Ehrungen beim FC Hammerau

(ob) Mitglieder für Treue geehrt – Alois Lechner zum Ehrenmitglied ernannt -  Zum ganzen Text ....

Treue als Eckpfeiler in der Krise

(ob) Bericht von der Jahreshauptversammlung -  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 206 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2021 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.