• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Hammerauer Flaggschiff mit bedrohlicher Schlagseite

(OB) Auch in Kay unterliegt der Club nahezu chancenlos 0:3: Zum ganzen Text ....

Hammerau verpatzt Saisonstart vollends

(OB) Auch im dritten Spiel 1:4 Pleite in Töging:  Zum ganzen Text ....

Erste verliert nach verbissenem Kampf

(OB) Siegsdorf siegt Sekunden vor Abpfiff 1:2: Zum ganzen Text ....

Erste kommt unter die Räder

Auftaktdebakel für den Club in der Schönau: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39

Berichte der Abteilungen bei der Jahreshauptversammlung

(TW) Viele Neuzugänge beim FC Hammerau: 
Berichte aus den Abteilungen bei der Jahreshauptversammlung - Allwetterplatz erneut Thema

Bericht und Fotos von Tanja Weichold

Hammerau. „Ich sehe positiv in die Saison”, sagte Michi Mittermeier aus Sicht der 1. Herrenmannschaft auf der Jahreshauptversammlung des FC Hammerau am Donnerstag vergangener Woche im Vereinsheim. Neue junge Spieler seien dazugekommen. Alle Abteilungsleiter des Fußballclubs (FC) hatten an dem Abend einen Bericht über das vergangene Jahr abgegeben.

Mit einem 10. Platz habe die Mannschaft um die Trainer Rene Pessler und Michael Haslach die Saison beendet, so Mittermeier. „Wenn man auswärts nur halb soviele Punkte erzielt hätte, wie zuhause, hätten wir den 4. Tabellenplatz erreicht.” In der Winterpause seien Marcus Laasch, Lukasz Rzepecki und Mathis Luther als neue Spieler dazugekommen. Diese Neuzugänge komplettieren nun noch zur neuen Saison Tobias Kiontke, Fati Bilyali, Adam Ikache, Osman Uygur und Christian Feil. Von der A-Jugend sei der 17-jährige Almir Omanovic hochgezogen worden.

Die 2. Herrenmannschaft muss sich nach Ende der Saison vom Weggang von acht Spielern erholen. Und nicht nur die. „In den letzten 18 Monaten habe wir allein in der 1. Mannschaft fast eine ganze Mannschaft verloren.” Die erklärten Saisonziel 2019/20 seien, die neuen Spieler schnell zu integrieren, die Auswärtsschwäche weitestgehend abzustellen und ein einstelliger Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft von Trainer Vlado Aleksic schloss die Saison ebenfalls auf dem 10. Platz ab. „In der abgelaufenen Saison waren 44 verschiedene Spieler im Einsatz.” Saisonziele seien der Klassenerhalt, ein einstelliger Tabellenplatz und junge Spieler an die 1. Mannschaft heranzuführen.

Jugendleiter Alois Lechners berichtete, dass der FC Hammerau in der Rückrunde 16 Jugendmannschaften, eine Damen- und drei Mädchenmannschaften im Spielbetrieb hatte. Die Frauen mit ihrer Trainerin Carina Wagenhammer hätten nach einer guten Saison in der Kreisliga mit dem 5. Platz geendet. „Wir sind stolz auf unsere Damen und Mädchen”, betonte Lechner. Als „Aushängeschild” bezeichnete er die B-Juniorinnen, die sich zum zweiten Mal hintereinander in der Kleinfeldgruppe den Meistertitel holten. Trainer ist Jürgen Ammersdörfer. Die C-Juniorinnen um Trainerin Kathi Bauregger erreichten in der Kleinfeldgruppe den 6. Platz, ebenso die D-Juniorinnen mit ihren Trainerinnen Monika Eberl und Vanessa Osmanai. In dieser Mannschaft sei die Altersbandbreite recht groß.

Den A-Junioren bescheingte Lechner ebenfalls eine gute Saison. Sie sind in einer Spielgemeinschaft mit Freilassing und erreichten den 4. Platz. Auch in der B-Jugend bestehe eine Spielgemeinschaft mit Freilassing. Die Spieler kämen sehr gut miteinander aus, die Zusammenarbeit funktioniere „top”. Die Mannschaft sei in der Rückrunde die drittbeste gewesen, durch einige unglückliche Umstände – die Lechner ausführte - aber leider aus der Kreisklasse abgestiegen. Die C-Jugend, die dank der Spielgemeinschaft mit Bad Reichenhall höherklassig spielen darf, habe in der C1 auf dem 7. Platz und in der C2 auf dem 9. Platz die Saison beendet. Die D1 holte „nach einer sehr guten Saison” den 6. Platz in der Kreisklasse und freute sich zudem über einen 3. Platz beim Sparkassenpokal. Die D2 landete auf dem 10. Platz. E1, E2 und E3 (älterer F-Jugend-Jahrgang) beendeten die Rückrunde auf dem 2. Platz. Bei den F- und die G-Jugendlichen gibt es noch keine Tabelle.

Zur Vorschau sagte Lechner, dass der FC Hammerau wieder eine Damen-, drei Mädchen- und 10 Junioren-Mannschaften in den Spielbetrieb schickt. Ohne dies beim Namen zu nennen erklärte er zu den aktuellen Diskussionen mit der Fußballschule (wir berichteten), dass „ein Haufen Arbeit und Stunden” in der Vereinsarbeit lägen. Bei 200 Stunden pro Saison, die ein Kind beim Fubßallverein verbringe, und einem Jahresbeitrag von 70 Euro mache dies 35 Cent pro Stunde aus, die der Verein erhalte. Gernot Althammer, Vorstand des FC Hammerau dankte Lechner und seinem Mitstreiter Hans Reiter für ihr Engagement und wies darauf hin, dass beide allein 25 Hallenturnieren im vergangenen Winter zehn Wochenenden für den FC geopfert hätten.

Peter Mertel berichtete aus der AH-Mannschaft, die diverse Turniere, Freundschafts- und Pokalspiele bestritten sowie mit 20 Mann einen geselligen Ausflug nach Regensburg unternommen hatte. Mertel kündigte zudem an, nach dem nächsten Winter seine Funktionärsarbeit an Erwin Haas abzugeben. Er selbst werde dem FC aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Althammer dankte ihm für seine „jahrelange gute Arbeit”.

Am Rande der Jahreshauptversammlung (über Ehrungen und die Vorstandsangelegenheiten berichteten wir bereits) kamen noch verschiedene Themen zur Sprache. Vorstand Gernot Althammer betonte zum Beispiel: „Der FC Hammerau wird nie in die Situation kommen oder es wollen, Geld für Spieler zu bezahlen. So lange ich Vorstand bin, ist noch nie ein Cent dafür geflossen.” Ehrenvorstand Sepp Vogl dankte der Vorstandschaft für alles Geleistete in einem „arbeitsreichen” und „glänzenden” Jahr. Er beantragte nach dem Kassenbericht von Kassier Norbert Heudecker und Kassenprüfer Helmut Moka die Entlastung der Vorstandschaft, was die Versammlung einstimmig bestätigte.

Sowohl Jugendleiter Alois Lechner als auch der Kassier hatten lobend das Freiwillige Soziale Jahr angesprochen, das Nico Strauch bei Gemeinde und dem FC Hammeraus unter anderem als F-Jugend-Trainer absolviert hatte. Heudecker sah dies als gute Sache an und kündigte bereits einen Nachfolger für ein weiteres Freiwilliges Soziales Jahr an. Gemeinderat Sepp Ramstetter wollte unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes, Wünsche, Anträge” wissen, wie es nun um einen Zeitplan für den gewünschten Allwetterplatz aussehe. Ramstetter drängte, in dieser Angelegenheit „endlich” etwas vorwärts zu bringen.

Vorstand Gernot Althammer, der ebenfalls Gemeinderat ist, verwies auf einen Antrag, den er offiziell gestellt hatte. „Wir haben soviele Mannschaften, wir wissen langsam nicht mehr, wo wir spielen sollen.” Engpässe gibt es besonders in der dunklen und kalten Jahreszeit. Ehrenvorstand Sepp Vogl spielte den Ball der Gemeinde zu und meinte, dass es an ihr sei, Konzept und Kosten zu ermitteln. „Wir wissen nicht, in welchem Umfang die Gemeinde bauen will.” Woraufhin Ramstetter erwiderte: „Da g‘hört Druck gemacht.” Ein anderes Mitglied stand auf und hielt Ramstetter vor: „Alle Parteien haben vor sechs Jahren den Allwetterplatz im Wahlprogramm gehabt.” Althammer wies darauf hin, dass hier von Kosten von einer halben bis einer Millionen geredet werde müsse. „Es geht darum, was wir als Verein alles leisten. Ich glaube der FC Hammerau macht keine schlechte Arbeit. Wir können den Platz nicht auch noch finanzieren und bauen.” tw

Sponsoren (in Arbeit)...

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

News zum Projekt mit der Fußballschule

  (NH) Kooperation mit der Münchner Fußball Schule:  Zum ganzen Text ....

Spende für den kranken David

(TW) FC Hammerau übergibt nach Benefiz-Fußballturnier 3.000 Euro: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 250 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2019 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.