• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Remis in Kay

 (OB) Am Ende gerechtes Remis zwischen Club und SV Kay : Zum ganzen Text ....

Auftaktsieg der Ersten

Club setzt Lucky Punch kurz vor Schluss: Zum ganzen Text ....

Auftakt am Freitag

(OB) Club mit Mammutaufgabe zum Auftakt: Zum ganzen Text ....

Trainingsturnier beim Club

(OB) Blitzturnier am kommenden Samstag in Hammerau: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Alles rund ums Kubben

Infos, Hintergrund, Vorbericht hier:

Am Samstag, 25.08.2018, findet beim FC Hammerau ein Kubbturnier statt. Alte Sagen beschreiben seit vielen Jahren, wie einst wackere Krieger des FC’s zu einem Eroberungsfeldzug ins Reich der Wikinger nach Skandinavien aufbrachen und von dort reiche Siegesbeute in die Räuberhöhle eines Lechner Peppis mitbrachten. Unter den reichen Schätzen befand sich zum Abschied aus dem alten Jahrtausend ein geheimnisvolles Spiel: KUBB
Das altehrwürdige Spiel, bei dem es auf Geschicklichkeit, Strategie und vor allem Geselligkeit ankommt wurde vor allem von den alten Wikingern, zuvor allerdings auch schon bei den Pharaonen im fernen Ägypten gespielt.
Nun wurde fortan in Hammerau fleißig geworfen, geübt und der ein oder andere Wikingertrank verzehrt. Am Ende sprach es sich rum, welche Spaß das Spiel verbreitet und so wurde später in Hofham eine regionale WM über einige Jahre ausgetragen, bei der sich heldenhafte Kämpfer aus allen Herrenländern um den Wanderpokal stritten. Zu Hochzeiten nahmen hier rund 70 Teilnehmer und 30 Teams teil. Nach vielen Jahren soll dieses Turnier nun beim FC wiederbelebt werden.
Wir treffen uns daher am Samstag, 25.08.2018, um 13 Uhr am Vereinsheim des FC Hammerau. Dann melden sich die Teams mit ihrem Kampfnamen und 5 Euro Startgebühr pro Spieler an und beginnen gleich nach Zuteilung in Gruppen mit dem Wettkampf. Die Teams können aus mindestes zwei und höchstens sechs Spielern zusammengesetzt sein. In der Vorrunde wird einmalig gegeneinander gespielt, in der K.O. Phase des WM-Modus dann im „best of 3“ System. Anmelden dürfen sich alle Interessierten um 13 Uhr vor Ort. Also packts eure Sachen, organisiert euch Teams und ab nach Hammerau am 25.08.2018. Teilnehmen darf jeder interessierte Fan des Schwedensports. 


Gespielt wird mit folgenden Regeln:
Ziel des Spieles:
Nachdem alle gegnerischen Kubbs umgeworfen wurden, gewinnt die Mannschaft das Spiel, die als Erste den König trifft.
Spielregeln:
Zu Beginn des Spiels teilt Mannschaft A die 6 Wurfhölzer untereinander auf. Die Wurfstöcke dürfen ausschließlich am Ende angefasst und nur gerade von unten nach vorne geworfen werden. Die Wurfhölzer müssen an einem Ende gehalten werden, nicht in der Mitte. Sogenannte Hubschrauber- oder Schleuderwürfe sind nicht erlaubt.
In einem Penaltywurf, der gleichzeitig stattfindet, wirft jedes Team zu Beginn einen Wurfstab so nah wie möglich an den König heran. Wer näher am König liegt, beginnt das Spiel.
Mannschaft A versucht nun von der Grundlinie aus, die Kubbs der gegnerischen Mannschaft B zu treffen.
Wenn alle Wurfhölzer geworfen sind, werden die umgeworfenen Kubbs von Mannschaft B über die Mittelinie in die gegnerische Spielhälfte geworfen und dort aufgestellt, wo sie landen (sog. Feldkubbs). Die Feldkubbs werden auf ihrem Mittelpunkt, wo sie liegen, aufgestellt. Wenn ein Kubb beim Hineinwerfen außerhalb der gegnerischen Spielfläche landet, wird dieser Kubb zum Straf-Kubb, welchen der Gegner dort aufstellen darf, wo er will, jedoch nicht näher als eine Wurfholzlänge zum König. Die Spielfeldmarkierung ist klar gekennzeichnet. Berührt ein Kubb diese, ist er gültig, auch wenn der Großteil des Kubbs außerhalb des Feldes liegt.
Mannschaft B muss jetzt zunächst die hineingeworfenen Feldkubbs umwerfen, bevor sie auf die Kubbs an der Grundlinie von Mannschaft A werfen darf (diese Kubbs nennt man die Basiskubbs). Sollte ein Kubb auf der Grundlinie umgeworfen werden, bevor die übrigen Kubbs umgeworfen sind, wird dieser Kubb wieder aufgestellt.
Gelingt es der Mannschaft B nicht alle Feldkubbs zu treffen, darf die gegnerische Mannschaft A zu einer imaginären Linie durch den vordersten Feldkubb vorgehen und von dort auf die Basiskubbs werfen. Wenn Mannschaft B in der nächsten Runde alle Feldkubbs umwirft, muss Mannschaft A zu der Grundlinie zurückgehen und wieder von dort werfen.
Mannschaft A muss nun alle getroffenen Feldkubbs + die evtl. neu getroffenen Basiskubbs in die gegnerische Hälfte werfen und es geht weiter wie zuvor. Das Spiel wiederholt sich bis eine der Mannschaften alle gegnerischen Kubbs umgeworfen hat. Mit den verbliebenen Wurfhölzern darf jetzt versucht werden den König zu treffen. Zu keinem Zeitpunkt vorher darf der König getroffen werden, sonst hat die Mannschaft verloren, welche ihn getroffen hat.

Sponsoren (in Arbeit)...

  • 1442568213.1098 3 o
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

Alles rund ums Kubben

Infos, Hintergrund, Vorbericht hier: Zum ganzen Text ....

Starker Einsatz für den Verein

(OB) Siegfried Huber fährt nach Emmering: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2018 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.