• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Tamas Szabo kehrt zurück

Tamas Szabo kehrt zum FC Hammerau zurück: Zum ganzen Text ....

Jugend ausgestattet

(NH) Trainingsanzüge für die Jugend:  Zum ganzen Text ....

Die Jüngsten zurück im Training

(NH) Nach langem Warten geht es bei den Kleinsten wieder los. Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50

17 Jugendteams in Mitterfelden am Start

(OB) Bad Reichenhall und Freilassing feiern Siege bei F-Jugendturnieren: 

Einen weiteren Großkampftag veranstaltete der FC Hammerau am vergangenen Wochenende für 17 F-Jugendmannschaften unter der Leitung von Alois Lechner sowie Hans Reiter. Die jungen Kicker boten tolle Spiele und verlangten sich einiges ab, ehe bei den F-2 Mannschaften der ESV Freilassing den verdienten Tagessieg beim 3. Pflasterbau-Moderegger-Cup feiern durfte. Im Anschluss boten die F-1 Mannschaften einen nicht weniger prickelnden Wettkampf beim 6. Murschhauser-Hallencup. Vor allem in den Finalspielen sorgten zahlreiche Neunmeterschießen für große Spannung. Am besten hielten die Nerven bei den Jungs des TSV Bad Reichenhall, die den Tagessieg mit nach Hause nahmen.


Den Auftakt machten die F-2 Kicker dabei am Samstagvormittag beim 3. Pflasterbau-Moderegger-Cup. Dabei sorgten die acht Teilnehmer bereits in der Vorrunde für viel Spannung und brisante Duelle. In der Gruppe A lieferten sich der FC Hammerau, der ESV Freilassing und der SV Neukirchen ein enges Rennen um den Staffelsieg. Mit einem 3:1 Derbysieg gegen den Club sicherten sich die Grenzstädter den ersten Rang. Dicht auf den Fersen war ihnen der SV Neukirchen, der ebenfalls ungeschlagen blieb und gegen Freilassing (1:1) und Hammerau (0:0) zwei Remis zu verbuchen hatte. Keine Chance hatte als Vierter der FC Puch, der ohne Punkte blieb. In der Parallelgruppe behielt der SV Laufen die Oberhand und zeigte beim 4:1 Sieg gegen den SBC Traunstein die beste Tagesleistung. In einem spannenden Spiel konnte sich der SBC allerdings später gegen den TSV Bad Reichenhall knapp mit 2:1 durchsetzen und somit Rang zwei sichern. Gut unterwegs waren die Kurstädter in allen Gruppenspielen und konnten auch den Kickern aus Laufen ein 0:0 abtrotzen, am Ende verpassten sie mit dem dritten Platz jedoch das Halbfinale knapp. Ohne Punkte blieb der ASV Piding, der alle Gruppenspiele äußerst knapp mit 0:1 verlor und somit unter Wert geschlagen wurde.
Nichts anbrennen ließ nun der ESV in seinen Finalspielen. Einem 3:0 Sieg im Semifinale gegen den SBC folgte ein 2:0 Sieg im Finale gegen den SV Laufen. Im Spiel um den dritten Platz zeigten kurzfristig geknickte Jungs aus Traunstein dann nochmal ihr ganzes Können. Wie im Halbfinale gegen den SV Laufen (0:2) musste der SV Neukirchen auch gegen den SBC mit 0:3 klar den Kürzeren ziehen.


Die Endtabelle:
1. ESV Freilassing, 2. SV Laufen, 3. SBC Traunstein, 4. SV Neukirchen, 5. FC Hammerau, 6. TSV Bad Reichenhall, 7. ASV Piding, 8. FC Puch


Es folgte das Turnier der F-1 Kicker mit neun Mannschaften, da Red Bull Salzburg kurzfristig wegen Terminüberschneidungen absagen musste. Dennoch entwickelte sich der 6. Murschhauser-Hallencup schnell zu einem packenden Turnier mit bester Unterhaltung für die zahlreichen Eltern auf der Tribüne. Und von Beginn an spielten die Kurstädter aus Bad Reichenhall ihren besten Hallenfußball. Ungeschlagen und ohne Punktverlust dominierten sie die Gruppe B vor dem WSC Bayerisch Gmain. Der SBC Traunstein, der BSC Surheim und die Gäste aus Österreich von Austria Salzburg folgten auf den weiteren Plätzen. In der Gruppe A spielten vier Teams um den Einzug ins Halbfinale. Dabei machten der SV Saaldorf und der SV Surberg die beste Figur vor dem ESV Freilassing und dem Club. Aufgrund der ungleichen Gruppengrößen spielten nun die beiden Vierten sowie der Fünfte der Gruppe B die Plätze sieben bis neun aus. Und nun platzte der Knoten auch beim Gastgeber FC Hammerau, der bislang keinen Sieg feiern durfte, sich nun aber noch den siebten Rang erkämpfen konnte. In den Halbfinalspielen sahen die Zuschauer unterschiedliche Partien. Während Saaldorf einen klaren 4:0 Sieg gegen Bayerisch Gmain einfuhr, kämpften Surberg und Bad Reichenhall verbissen um den Finaleinzug. Erst das Neunmeterschießen sorgte hier für eine 2:1 Entscheidung zugunsten der Kurstädter. Und es ging spannend und eng weiter. Auch im Spiel um Platz drei trennten sich Bayerisch Gmain und Surberg 1:1 Remis. Surberg siegte vom Punkt aus mit 2:1. Genau den gleichen Spielverlauf boten Bad Reichenhall und Saaldorf im Finale. Das Lotterieschießen brachte das gleiche Ergebnis für den TSV.


Endstand bei den F-1 Teams: 1. TSV Bad Reichenhall, 2. SV Saaldorf, 3. SV Surberg, 4. WSC Bayerisch Gmain, 5. SBC Traunstein, 6. ESV Freilassing, 7. FC Hammerau, 8. Austria Salzburg, 9. BSC Surheim


Erschöpft aber zufrieden mit einem gelungenen Turniertag dankten Alois Lechner und Hans Reiter vom FC Hammerau den Spielern für ihre tollen Leistungen. Neben einem großen Dank an die Helfer richteten sich auch lobende Worte an die treuen Sponsoren der Hammerauer Jugendarbeit und der heutigen Turniere.

Sponsoren

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • Clipboard01
  • Apotheke
  • Hahnei
  • Heinze Sanitr
  • Physio Fit

Vereinsnews

Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

(OB) FC Hammerau beschließt Zusammenarbeit mit Münchener Fußballschule Zum ganzen Text ....

Freiwilliges Soziales Jahr beim FC Hammerau

(NH) Topangebot für engagierte junge Menschen: Zum ganzen Text ....

Mitgliederversammlung

(NH) Mitgliederversammlung zur Fußballschule: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 228 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2020 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.