• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Hammerau feiert überraschenden Sieg

(OB) Club verlässt mit 1:0 Sieg beim TuS Traunreut die Abstiegsplätze: Zum ganzen Text ....

Effektiver Club schlägt BSC Surheim

(OB) 2:0 Heimsieg des FC Hammerau im Abstiegskrimi: Zum ganzen Text ....

Alte Herren auf dem Gipfel

(OB) AH holt Wieningerpokal 2019: Zum ganzen Text ....

FC Hammerau in Reischach abgeschossen

(OB) Ersatzgeschwächter Club unterliegt 1:7: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42

Hammerau landet Überraschungscoup

(OB) 3:2 Heimsieg gegen TSV Waging hochverdient: 
Für eine echte Überraschung sorgte in der Kreisliga 2 der FC Hammerau im Duell mit dem TSV Waging/See. Vor 130 Zuschauern legte der Gastgeber eine starke Partie aufs Parkett und siegte am Ende nach einer sehr spannenden Schlussphase hochverdient – aber unnötig knapp – mit 3:2.
Zu Beginn kauften die Seerosen dem abstiegsbedrohten Club zunächst ordentlich den Schneid ab. Früh attackierte der drittplatzierte Aufstiegskandidat die Elf von Rene Pessler in deren eigener Hälfte und setzte den Gastgeber gehörig unter Druck. Außer einem Warnschuss aus der Ferne kam Waging jedoch nicht zwingend zum Abschluss. Nachdem Hammerau diese Anfangsphase überstanden hatte, kamen auch die Gastgeber immer besser in die Gänge. Mit dem ersten gefährlichen Angriff ging der FC auch sofort in Führung. Rainer Geigl setzte Stefan Eisenreich mit einem Diagonalpass mustergültig in Szene. Der Angreifer düpierte zunächst einen Gegenspieler und schloss dann trocken ins kurze Eck zum 1:0 ab (16.). Das Kräftemessen verlief fortan ausgeglichen. Fernschüsse der Seerosen von Manuel Huber (20.) und Hans Huber (38.) verfehlten ihr Ziel nur knapp. Auf der anderen Seite scheiterte Eisenreich aus spitzem Winkel an Torwart Benedikt Schmid (28.). Für große Diskussion sorgte schließlich ein früher Platzverweis für Wagings Oliver Schilling (40.). Kurz nach der ersten gelben Karte für ein Foulspiel erhielt der lautstark protestierende Akteur die Ampelkarte für sein zweites Einsteigen. Die harte Entscheidung spielte dem Club freilich in die Hände. Das mittlerweile flotte Aufeinandertreffen bot weitere Topchancen kurz vor der Pause. Zunächst verpasste schön in Szene gesetzt Haris Solakovic den zweiten Treffer für den Club, als sein Abschluss Zentimeter über die Latte zischte (44.). Wagings Andreas Kamml setzte mit dem Pausenpfiff einen Kopfball nach einer Ecke knapp neben dem Pfosten (45.).
Einen regelrechten Schlagabtausch boten sich beide Teams in der zweiten Halbzeit. Gegen vorerst zu passive Hammerauer zog Kamml für die Seerosen knapp vor dem Strafraum einfach mal ab. Der stramme Schuss landete leicht abgefälscht flach im langen Eck zum 1:1 Ausgleich (52.). Dies weckte wiederrum die Hausherren auf. Nachdem Eisenreich (55.) und der eingewechselte Andreas Lapper (56.) noch an Schmid gescheitert waren, bereitete wieder Geigl die erneute Führung für den Club gekonnt vor. Per Traumpass in Stellung gebracht schloss Lapper von der Strafraumlinie ins lange Eck zum 2:1 ab (57.). Es ging nun hin und her in einer packenden Partie und die Gäste hatten die passende Antwort schnell parat. Dabei sah Hammeraus Keeper Roman Höfer allerdings auch nicht gerade gut aus, als er bei einer Freistoßflanke aus seinem Tor eilte und den Ball verpasste. Sternhuber köpfte zum 2:2 Ausgleich ins verwaiste Tor ein (60.). Der Treffer schockte den Club jedoch kaum. Lapper setzte sich wenige Minuten später gekonnt auf dem linken Flügel durch und servierte mustergültig für Eisenreich, der den Ball zum dritten Hammerauer Treffer im Fünfmeterraum über die Linie schob – 3:2 (60.). Der Abstiegskandidat spielte weiter munter nach vorne und hatte gleich mehrere Großchancen zur Vorentscheidung. Als sich ein Abwehrspieler verschätzt hatte, kam der starke Eisenreich vor Schmid zum Abschluss. Der Ball klatschte an den langen Pfosten (73.). Bei einem Befreiungsschlag von Daniel Götzinger wurde Eisenreich erneut bestens in Position gebracht und steuerte mutterseelenalleine auf Schmid zu. Am Ende vertändelte er jedoch, sodass zurückgeeilte Verteidiger noch klären konnten (74.). Während Waging keine nennenswerten Offensivaktionen zu Stande brachte und die Hammerauer Defensive sattelfest stand, scheiterte erneut Lapper an Schmid. Den Nachschuss versenkte Eisenreich zur vermeintlichen Vorentscheidung, allerdings wurde der Treffer wegen einer äußerst knappen Abseitsstellung zurückgenommen (80.). Die Führung für den Außenseiter war zu diesem Zeitpunkt zwar hochverdient, aber eben auch knapp. So brannte es in den Schlussminuten noch einige Male im Hammerauer Strafraum bei Standards und langen Bällen. Quasi mit dem Schlusspfiff vergaben die Seerosen ihre einzige Großchance, als der Club erst mit vereinten Kräften auf der Linie den Ausgleich nach einer Ecke verhindern konnte (93.). Der Club hält somit Anschluss an die Nichtabstiegsplätze, während die Seerosen einen herben Rückschlag im Titelkampf schlucken müssen.

Sponsoren (in Arbeit)...

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

Sparda Bank unterstützt den Club

(OB) Solardach großzügig gefördert:  Zum ganzen Text ....

Solaranlage von VR-Bank unterstützt

(VR) Warmes Wasser dank Sonnenenergie:  Zum ganzen Text ....

Spende der Sparkasse für den Club

(SP) Sparkasse unterstützt Solaranlage: Zum ganzen Text ....

Damen neu ausgestattet

(CW) Neue Trainingsanzüge von der Firma Suissetech: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2019 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.