• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Traunreut zerlegt den Club

(OB) Herbe 6:0 Klatsche für Pesslerelf:         Zum ganzen Text ....

Auch der Heimauftakt gelingt

(OB) Club auch zu Hause siegreich gegen TSV Siegsdorf – 2:1:    Zum ganzen Text ....

DERBYSIEG

SURHEIM - FC HAMMERAU 2-4  Zum ganzen Text ....

Auftakt für die Erste

(OB) Surheim und Club kreuzen die Klingen:  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33

Traunreut zerlegt den Club

(OB) Herbe 6:0 Klatsche für Pesslerelf:        

Überraschend deutlich musste der zuletzt formstarke Club am Samstagnachmittag beim Tabellenzweiten TuS Traunreut die Segel streichen. In allen Belangen überlegen hätten die Gastgeber bereits im ersten Durchgang für ein höheres Ergebnis sorgen können. Die schmeichelhafte 2:0 Führung schraubte der TuS nach der Halbzeit binnen acht Minuten ordentlich in die Höhe.

 

Lediglich in den Anfangsminuten konnte der FC dagegenhalten. Nach vier Siegen und einem Remis aus den letzten fünf Partien durfte der Gast mit einer breiten Brust anreisen. Ganz anders verlief die Formkurve der Traunreuter, die im gleichen Zeitraum sieglos geblieben sind und nur ein Pünktchen ergattern konnten. Gegen den Club ließ die Elf von Adrian Klein nun ihrer angestauten Wut freien Lauf. Aufgebaut von zahlreichen Hammerauern Fehlern verlor der TuS schnell jede Verunsicherung. „Dass der Dämpfer kommen wird und wir nicht bis zum Saisonende durchmarschieren, war zu erwarten. Aber diese Leistung war indiskutabel!“, so Hammeraus sportlicher Leiter Michael Mittermeier. Er und Coach Rene Pessler mussten hilflos mitansehen, wie der Club bereits im ersten Durchgang chancenlos blieb. Da die Treffer von Jones Ajal (35.) und Ersel Aydinalp (42.) die einzigen in der ersten Halbzeit blieben, keimte beim Club noch Hoffnung auf eine bessere zweite Hälfte auf. Doch auch ein dreifacher Wechsel beim Seitenwechsel konnte den Gast nicht retten. Es kam stattdessen noch viel schlimmer. Erneut Ajal (50.), ein unglückliches Eigentor von Andreas Högler (55.) und ein Treffer von Stefan Pitzka (58.) besiegelten schnell das Hammerauer Debakel. Simon Maier schraubte das Ergebnis am Ende noch auf 6:0 (85.) in die Höhe. Wie der Club diese Klatsche verdauen wird, zeigt sich am kommenden Wochenende. Dann steht das sehr wichtige Duell mit dem SV Riedering auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte sich die Pesslerelf aller Abstiegssorgen entledigen.

Sponsoren (in Arbeit)...

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

Ehrenmitglieder beschenkt

(NH) Volles Stickeralbum für die Ehrenmitglieder   Zum ganzen Text ....

Erneut freiwilliges soziales Jahr beim Club möglich

(NH) Topangebot für engagierte junge Menschen:   Zum ganzen Text ....

Stickeralbum im Fokus

(NH) Stickeralbum dreifach im Fokus: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2019 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.