• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

AH zu Hause siegreich

(TV) Hammerau. Alte Herren ziehen ins Halbfinale ein:  Zum ganzen Text ....

A-Jugendspieler stoßen in den Herrenkader

(OB) Aufwändige Jugendarbeit hat sich gelohnt: Zum ganzen Text ....

Fußballschule kostenlos

(NH) Fußballschule bis zum Winter kostenlos: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38

Bärenstark besetztes Turnier der D-1 Mannschaften

 

 

(OB) Hochklassiger Wettkampf in Mitterfeldener Sporthalle: 

Sportlich sehr interessant und hochklassig besetzt sind traditionell die Hammerauer Hallenturniere für D-1 Mannschaften. Auch in diesem Jahr nahmen sehr namhafte Vereine am Kräftemessen teil, wobei sich auch die heimischen BGL-Teams gegen die teils weit angereisten Gegner sehr stark aus der Affäre zogen. Im Besonderen durfte der SV Laufen mit dem Auftritt seiner D-1 sehr zufrieden sein. Als Turniersieger feierten die Kicker der SG Stein/Altenmarkt einen großartigen Erfolg.

 

Die zehn Teams traten in zwei Fünfergruppen zunächst in einer Vorrunde gegeneinander an. In der Gruppe A zeigte die Talentschmiede des TSV 1860 Rosenheim eindrucksvoll ihre Stärke. Mit zehn Punkten zog die Mannschaft, die mit einer reinen U-12 Auswahl angetreten war, als ungeschlagener Gruppensieger ins Halbfinale ein. Lediglich die Jungs des TSV Bad Reichenhall trotzten dem Bezirksoberligisten, der sich im Freien mit Teams wie dem FC Bayern München oder dem FC Ingolstadt messen darf, ein 2:2 Remis ab. Diese bärenstarke Leistung konnten die Kurstädter jedoch nur selten zeigen, sodass der Kreisklassenvertreter am Ende als Gruppenvierter das Halbfinale klar verpasste. Um den zweiten Semifinalplatz entbrannte ein enger Kampf zwischen den Mannschaften des FC Hammerau (Kreisklasse) und der SG Stein/Altenmarkt (Gruppe). Beide hatten sich im direkten Duell mit einem torlosen Remis getrennt und sieben Punkte erkämpft, sodass am Ende das bessere Torverhältnis zu Gunsten der Spielgemeinschaft entschied. Etwas unter Wert musste sich der TSV MC Donald St. Johann geschlagen geben, der die Gruppe als Fünfter beendete.

 

Nicht minder spannend gestaltete sich der Wettkampf in der Gruppe B. Hier marschierten der SV Laufen und die SG Surheim/Saaldorf im Gleichschritt an der Tabellenspitze. Beide konnten neun Punkte gewinnen und da Laufen (Gruppe) im direkten Duell klar mit 1:4 unterlegen war, ging der Gruppensieg an die Spielgemeinschaft aus der Kreisklasse. Die hohe Qualität des Wettkampfes zeigte sich auch darin, dass die beiden Halbfinalteilnehmer somit sowohl den ESV Freilassing (Kreisklasse) als Gruppenvierten und auch den namhaften SV Wacker Burghausen als Dritten aus dem Rennen geworfen hatten. Das Team aus der Bezirksoberliga war zwar nicht mit seiner besten Mannschaft angetreten, die an diesem Tag bärenstarken Leistungen der BGL-Teams minderte das allerdings kaum. Als Gruppenfünfter beendete der SV DJK Kolbermoor die Staffel.

 

Die vielen Zuschauer fieberten nun natürlich den enorm spannenden Platzierungsspielen entgegen. Dank der sehr sicheren Spielleitung der beiden Referees Peter Mertl und Marcel Motlik (beide Vereinsschiedsrichter des FC Hammerau) verliefen die vielen Zweikämpfe und engen Duelle auch größtenteils sehr fair. Die beiden Semifinale sorgten nun für wahre Paukenschläge, da sich für alle Beteiligten etwas überraschend die beiden Zweitplatzierten für das große Finale qualifizieren konnten. Im Duell mit dem übermächtigen TSV 1860 Rosenheim wuchsen zunächst die Jungs des SV Laufen über sich hinaus. In einem hochklassigen und packenden Duell schlugen sie den klaren Favoriten mit 4:2. Auch die SG Stein/Altenmarkt zeigte nun eine sehr starke Leistung. Gegen die hochgehandelte Truppe aus Saaldorf und Surheim musste das Neunmeterschießen entscheiden, da in der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden konnte. Mit einer 3:1 Niederlage verabschiedete sich nun auch der zweite Gruppensieger aus dem Rennen. Nachdem nun zunächst die Platzierungsspiele ausgefochten wurden, fingen sich die Rosenheimer im Spiel um Platz drei wieder. Mit einem 2:0 Sieg über die SG Surheim/Saaldorf durfte der Favorit zumindest noch einen Platz auf dem Siegerpodest einnehmen. Es kam zum großen Finale, das allerdings ebenfalls überraschte. Anders als erwartet konnte die Mannschaft aus Laufen kaum noch Gegenwehr nach dem großem Halbfinalkampf leisten. Der überaus deutliche 6:0 Sieg für Stein/Altenmarkt war wohl auch müden Beinen aus Laufen geschuldet.

 

Dass neben dem unterlegenen Finalisten auch alle anderen Mannschaften auf ihre Leistungen in einem so stark besetzten Turnier stolz sein dürfen, unterstrich Hammeraus Jugendleiter Alois Lechner im Anschluss bei der Siegerehrung. Nach den Worten für die Teams bedankte er sich auch beim Sponsor, den Schiedsrichtern und den beiden Hallensprechern Matyas Hunyadi und Bart Philipp für die großartige Unterstützung. Stolz und überaus glücklich stemmten am Ende eines langen Turnieres die Kicker der SG Stein/Altenmarkt den Siegerpokal beim 22. Fabrizio Hallenmasters in die Höhe.

Fotos: Hans Reiter/ Text Oliver Bickelmann

Endstand/Platzierungen:1.SG Stein/Altenmarkt2.SV Laufen3.TSV 1860 Rosenheim4.SG Saaldorf/Surheim5.SV Wacker Burghausen6.FC Hammerau7.TSV Bad Reichenhall8.ESV Freilassing9.SV Kolbermoor10.TSV MC Donald St.Johann

D1 Mannschaften v.l.n.r. TSV 1860 Rosenheim, SG Stein/Altenmarkt, FC Hammerau, SV Laufen

Topteam v.l.n.r. Wiesbacher Matthias FC Hammerau, Strang Maxi SV Laufen, Discetti Gianluca SV 1860 Rosenheim, Schneid Leonard SV 1860 Rosenheim, TW Eiche Simon SG Saaldorf/Surheim

 

Sponsoren (in Arbeit)...

  • SM Logo NEU Blau mit Verlauf
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

Programm Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2019 des FC Hammerau e.V. Zum ganzen Text ....

Hahnei Huaba sponsert Kids

(NH) Neue Trikots für die F-Jugend: Zum ganzen Text ....

Vereinsabend am Samstag

(OB) Gemütlicher Abend beim Club Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2019 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.