• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

News aus dem Spielbetrieb

Weihnachtsfeier der Jugend mal anders...

(RHR) Mix-Turnier im weihnachtlichen Rahmen: Zum ganzen Text ....

News von der E-1

(NS) E1-Junioren Hinrundenbericht: Zum ganzen Text ....

Ergebnisse Hallenturniere

(OB) Libella- und Kreismeisterschaften: Zum ganzen Text ....

AH mit Traumstart in die Hallensaison

(TV) Hammerau. Turniersieg in Surberg:  Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27

1:1 in Prien

(OB) Club mit Punktgewinn in der Fremde: 
Wie im Hinspiel trafen auch im Spätherbst mit dem TuS Prien und dem FC Hammerau zwei spielstarke Mannschaften aufeinander, die sich ein Duell auf Augenhöhe lieferten. Am Ende trennten sich beide Teams unterm Strich leistungsgerecht mit einem 1:1 Remis. Dabei gaben die Gäste in der ersten und die Gastgeber in der zweiten Halbzeit über weite Strecken den Ton an.
Die rund 100 Zuschauer sahen von Beginn an zwei Mannschaften, die wenig lange Bälle schlugen und stattdessen mit einem gepflegten Spielaufbau ihr Glück versuchten. So bekamen die Fans ein ansehnliches Spiel geboten, das mit einigen schönen Spielzügen auf beiden Seiten für Raunen auf den Rängen sorgte. Die erste gute Torchance fand dabei der Club vor, als Andreas Högler von der Strafraumlinie abziehen durfte und seinen Meister in Priens Keeper Armin Ceman fand. Den strammen Schuss lenkte der Rückhalt der Gastgeber mit einer spektakulären Flugeinlage knapp über die Latte (7.). Auf der anderen Seite zeichnete sich auch Roman Höfer aus, der eine verunglückte Flanke von Michael Feistl gerade noch aus dem Eck boxen konnte (9.). Nach dem flotten Beginn begann die stärkste Phase der Gäste. Mit schönen schnellen Spielzügen, nah am Mann und zweikampfstark gewann der Club nicht nur Feldvorteile, sondern konnte mit Abschlüssen von Stefan Eisenreich (13.) und Lucas Dillenbourg (22.) auch für weitere Gefahr sorgen. Beide verfehlten das Ziel jedoch noch deutlich. Nachdem diese Drangphase nichts Zählbares erbracht hatte, fing sich Prien gegen Ende der ersten Halbzeit wieder und drängte nun seinerseits die Gäste weit zurück. Die passende Antwort für den Club hatte jedoch Dillenbourg. Nach einem schönen Zuspiel von Florian Hauk, drang der flinke Außenstürmer von links in den Strafraum ein, düpierte einen Gegenspieler und schloss trocken durch die Hosenträger von Ceman zum 0:1 ab (41.). Wenig geschockt schlug Prien sofort zurück. Nun setzte sich Florian Hunglinger gekonnt durch, gewann einen zweiten Ball und zog unhaltbar von der Strafraumlinie ab zum 1:1 Ausgleich (44.).
Der Treffer verlieh dem Gastgeber weitere Kräfte. Kaum war die zweite Hälfte angepfiffen, sahen die Zuschauer nun die stärkste Phase der Gastgeber. Während es dem FC nicht mehr gelang, Bälle in der gegnerischen Hälfte zu behaupten, rollte ein Priener Angriff nach dem anderen auf das Tor von Höfer. Meist konnte die starke Clubabwehr erst in letzter Sekunde klären. Vor allem Julian Boddeutsch zeigte nun seine Klasse. Nachdem er bei einem Freistoß noch wenige Zentimeter zu hoch gezielt hatte (54.), wurde er wenige Minuten später am Ende einer schönen Ballstafette mustergültig im Strafraum angespielt. Den schnellen Abschluss meisterte Höfer jedoch mit einem Klassereflex (58.). Auf der anderen Seite konnte der FC dagegen lange Zeit kaum noch Gefahr ausstrahlen. Einzig Fernschüsse von Florian Schweiger (60.) und Manuel Weiß (64.) verfehlten das Ziel klar. Prien musste der starken Phase nun allerdings Tribut zollen und konnte das Tempo nicht mehr halten. Es entwickelte sich eine offene Schlussphase, in der beide einige sehr gute Konterchancen vorfanden. Meist wurden diese mit schwerer werdenden Beinen verstolpert, was zu einigem Raunen auf den Rängen führte. Den Lucky Punch hatten dennoch beide auf dem Fuß. In Überzahl spielten die Gäste ihren besten Konter fahrlässig aus, Stefan Eisenreich konnte nur bedrängt abschließen und verfehlte knapp aus sieben Metern (78.). Fast im Gegenzug durfte auch Boddeutsch nochmal alleine auf Höfer zusteuern und verzog am langen Eck vorbei (81.). Als Schiedsrichter Mujo Lozic die sehr faire Partie beendete, stand ein unterm Strich aus Sicht vieler Zuschauer leistungsgerechtes Remis fest. Der Club bleibt somit in der Hinrunde auf fremden Plätzen sieglos, kann den Abstand auf die Relegationsplätze jedoch auf vier Zähler ausbauen.

Sponsoren (in Arbeit)...

  • 1442568213.1098 3 o
  • stahlwerk azubi 16 9 20160120081528 1Ea7
  • Rumpeltes
  • Gumpei
  • Fielmann Logo
  • Firmierung RGB web
  • Sparkasse
  • logo riegel
  • Gumping
  • Globus SB Warenhaus logo.svg
  • McDonalds
  • logo ski sepp
  • Clipboard01

Vereinsnews

Ausflug der Herren

(MM) Herrenmannschaft zu Gast beim „BGL-Ringerderby“: Zum ganzen Text ....

Termine der Hallenmasters

(OB) Auch dieses Jahr bebt die Halle in Mitterfelden. Zum ganzen Text ....

Jugendtabellen aktualisiert

(OB) Junorinnen und Junioren wieder topaktuell:  Zum ganzen Text ....

Kubbmeister gefunden

(OB) Erwin Haas, Michi Satz und Dominic Kogoj gewinnen Kubbmeisterschaft: Zum ganzen Text ....
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Vereinshymne

Hansi Berger - FC Hammerau 

 

Kurz vorgestellt

Der FC Hammerau ist ein knapp 600 mitgliederstarker Fußballverein in der Gemeinde Ainring. Er bietet Mannschaftssport für alle Altersklassen beider Geschlechter an.


FC Hammerau e.V. 
Gaisbergstraße 1 1/3
83404 Ainring

E-Mail:

Tel: siehe Ansprechpartner 

Wer ist online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2018 FC Hammerau 1951 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.